Hier finden Sie
eine kurze Leseprobe von "Der blaue Baum" (Roman)
(ISBN 3-9804715-5-1)

Dabei beschäftigte ich mich gerade damit, meinen Rücken an über sechshundert Spezialnoppen zu reiben. Genauer, rieb ich nicht ihn selbst, sondern ein an ihm befestigtes Katzenfell, damit die Noppen die lästigen Katzenhaare erfassen könnten. Ich arbeitete an einem Patent gegen Katzenhaare auf Polstermöbeln an Gardinen, im Ehebett, in Speisen und Getränken, das den Haltern ihre Wohnung trotz der Katze angenehm bewohnbar erhalten sollte.

Katzschön wird in einer Zimmerecke in Brusthöhe des Tieres angebracht. Die Grundfläche ist mit Noppen überzogen. An einer Seite ist ein Behältnis für einen Flüssigduftstoff angebracht, den die Katzen gerne riechen. Den Duftstoff hatte Albert, mein Partner in diesen Dingen, entwickelt. In jahrelangem Umgang mit seinen zahlreichen Katzen hatte er hinreichend Erfahrung gesammelt. Verfilzte Haarteile und Knoten würden aufgelöst. Das Tier würde von seinem Besitzer noch mehr geliebt. An die Lieblingswand der Katze angebracht, erfüllt Katzschön, selbstklebend und aus stabilem Plastik, seine Funktion. Würde es nur jeder fünfzigste Katzenfreund ini Land kaufen, wir wären zumindest wohlhabend. Außerdem muss der Duftstoff nachgekauft werden.

Ich befand mich jedoch im Stadium des Reibens und Scheuerns. Bevor ich die zwölf Katzen meines Freundes Albert einsetzen konnte, mussten die Noppen ein Mindestmaß an Verträglichkeit aufweisen. Sie zerrissen bisher lediglich mein umgebundenes Katzenfell, und ich fürchtete um Brust, Bauch und Rücken, sollte mir das Fell verrutschen. Die Kosten jedenfalls stiegen mit dem Ausbleiben des Erfolgs.

Die Arbeit an diesem Patent gehörte zu einer Produktpalette. So planten wir bereits die Katzenkratze aus Spezialkarton zur Krallenpflege, ein französisches Patent. Noch hieß es Griffoir Pour Chat mit der Unterzeile Avec De L'Herbe A Chat. Hieße es erst Katzenkratze (Aromatisiert), gewännen wir auch den deutschen Markt. Auch hierfür fand Albert einen Duftstoff, diesmal als Imprägnat. Pussy-Roll hingegen schärft die Krallen. Im Innern der Kunststoffrolle mit Teddyfellüberzug verwendeten wir ein Glöckchen. Kratzt das Tier an der Rolle, dreht sich das Glöckchen. Fast fertig war die Entwicklung unseres Fell-Pflegehandschuhs mit den sanften Gumminoppen. Die Fellpflege läßt sich mit dem für Tier und Halter notwendigen Streicheln und der Hygiene für den Streichelnden selbst verbinden.

Rasch fanden wir auch zu Logenplatz. Der Kuschelplatz für die Fensterbank erwies sich als stabile Sperrholzplatte von circa 29x42 Zentimetern. Sie ist gepolstert und hat einen Bezug aus weichem Synthetikmaterial. Mittels einer beigelegten Schraubklemme wird sie am Fensterbrett befestigt, ohne dass zuvor gebohrt werden muss.

[ weitere Leseproben ]    [ Online-Buchbestellung ]    [ Zur Startseite ]